Wien, 30. Jänner - 1. Feber 2009
Club-Dialoge des Mentoringjahrgangs 2008/09
  • Was haben Äpfel und ABC-Biowaffen gemeinsam?
  • Was waren die Ergebnisse des Herz-Gesundheits-Projekts am Europäischen Forum Alpbach,
  • an dem persönlichen Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen erhoben wurden? Welche Kampagnen gibt es dazu?
  • Wo rumort es in den Gesundheits- und Sozialsystemen in den Regionen Europas?
Gesundheit und Soziales sind die Themen der Zukunft! Sie kommen künftig nicht daran vorbei, darüber zumindest in Grundzügen bescheid zu wissen, sich jetzt schon eine persönliche Meinung zu bilden - am besten bei generationsübergreifenden Dialogen – wählen Sie einen Dialog oder sogar einen ganzen Tag gewidmet dem Thema Gesundheit & Soziales!
Wien, 31. Jänner 2009
3. Mentoring-Workshop: "Sich Gehör verschaffen − die Stimme erheben"
Event-pic "Ich bekam das Wort erteilt, und dann versagte meine Stimme." Damit sich dieses Malheur nicht ereignen kann und den gesprochenen Inhalten ausreichend Gehör verschafft wird, findet im Rahmen des Mentoring-Programms 2008/09 ein ganztägiger Workshop rund um den richtigen Stimmeinsatz, Lockerheit trotz innerer Anspannung, und optimaler Körperhaltung beim Abgeben von Statements, statt.
Denn mit fester Stimme und dem Brustton der Überzeugung zu sprechen kann geübt und trainiert werden. Dieser Tag liefert einen weiteren wichtigen Baustein im Mentoring-Programm 2008/09 für ein sicheres und überzeugendes Auftreten der Mentees.
→ weiter …
Kommentar
Wien, 1. Feber 2009
1. Club-Dialog: "One Health − One Medicine"
Event-pic Der erste Club−Dialog dieses Mentoring−Wochenendes widmet sich diesem systemischen Konzept mit ganzheitlichem Zugang. Die unterschiedlichen Perspektiven der medizinischen Professionen sollen aufgezeigt und erörtert sowie die Brücken zwischen Veterinär− und Humanmedizin in diesem Dialog geschlagen werden, dienen sie doch einem gemeinsamen Ziel " dem Wohlbefinden aller.
→ weiter …
Kommentar
Wien, 1. Feber 2009
2. Club-Dialog: "Health Promotion"
Event-picDer Wert von Gesundheit wird oftmals erst richtig geschätzt, wenn sie bereits verloren ist. Oft fehlt es an Bewusstsein oder Ressourcen um allgemeine Gesundheitsförderungsmaßnahmen und Prävention von Krankheit ins Zentrum der Aufmerksamkeit der Bevölkerung zu rücken. Welchen Stellenwert können Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention einnehmen?
→ weiter …
Kommentar
Wien, 1. Feber 2009
3. Club-Dialog: "Versorgung bei Krankheit"
Event-picDie Demographie der Bevölkerung sowie der Fortschritt in Medizin, Technik, Management und Qualitätssicherung bringen verstärkt Dynamik ins Gesundheits− und Sozialsystem. Innovationen drängen in den Alltag bei der Versorgung bei Krankheit. Die Integration und Umsetzung in eben diesen Alltag geprägt von Schnittstellen ist eine Herausforderung. All diese Entwicklungen erfordern Konzepte um Strukturen für die Versorgung von Krankheit so zu planen, zu adaptieren und aufzubauen, dass die knappen finanziellen wie personellen Ressourcen im Gesundheitssystem auch tatsächlich aufgebracht und genützt werden können.
→ weiter …
Kommentar