Alpbach, 25. August 2009
Kamingespräch: „Contract of the young and the old generation“ , Peter Lehner
  • Guest: Peter Lehner, PVA
  • Moderation: Eva-Maria Mozgan, Club Alpbach Medica
Peter Lehner eröffnete eindrucksvoll seinen beruflichen wie privaten Weg aus der Privatwirtschaft in eine der größten und bedeutendsten Versicherungsanstalten der Zukunft. Sein ursprünglich überparteiliches Engagement, Leistung und Einsatz für eine Sache ohne Dankbarkeit zu erwarten führte ihn in die Politik. Hier traf er auf einen seiner bedeutendsten Mentoren, der ihn über längere Zeit beobachtete und ihm anschließend gezielt und wohldosiert Vertrauen wie Herausforderungen übertragen hat mit Freiraum sich zu entfalten und selbständig zu entscheiden.

Peter Lehner beleuchtete die Hintergründe der jährlichen Pensionsanpassung sowie das allgegenwärtige Problem der demographischen Entwicklung im Hinblick auf die zukünftige Finanzierbarkeit des Pensionssystems. Er betonte einmal mehr, dass die Aufrechterhaltung eines gesunden Pensionssystems auch vom Funktionieren einer gesunden Österreichischen Volkswirtschaft abhänge. Dabei solle vor allem auch die Bedeutung der Bildung, Forschung und Innovation für die Anhebung des BIP und Sicherung der Pensionen herausgestrichen werden. Arbeit bedeutet nicht nur Einkommen, sondern auch Sinnstiftung. Zur Diskussion stand letztlich auch die Frage, ob die heutige Jugend, welche in der kommenden Jahrzehnten das Fundament für die Pension der älteren Generation erarbeiten und zahlen muss, überhaupt noch eine Pension erwarten kann? Eine Fragestellung die wohl noch für viele weitere politische und sozio-kulturelle Diskussionen sorgen wird.

Benedikt Weber, Mentee 2009/10

→ Gallery …